StartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Hilfe im Busch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
admin




BeitragThema: Hilfe im Busch   Fr Jan 15, 2010 1:28 pm

Nachfolgenden Beitrag habe ich im Auftrag von Rotti eingestellt.
Auch hier sehen wir wieder wie wichtig es ist das es Menschen gibt die selbstlos helfen.

Mit freundlichem Gruß
Eddy


Hilfe im Busch.

Nach einer ca. 8km langen Fahrt auf einer Sandpiste, war für unseren Freund
mit seinem Toyota Bus schluss. Der Sand war so tief da ging nichts mehr.



Wir mussten seine Ladung auf einen Ochsenkarren verladen.



Ich dacht, "na mit meinem Allrad werde ich doch noch die ca. 2km bis zum Ziel schaffen", falsch gedacht,
nach ca. 500mtr. war auch für mich Schluss.



Also musste auch meine Ladung auf den Karren und die restliche Strecke zu Fuss bewältigt werden...



Als wir dann in dem Hüttendorf mit seinen 30 Hütten ankamen, wurden wir schon mit grosser
Begeisterung und Erwartungen empfangen.
Somit haben wir auch gleich mit der Verteilung von, Kleidern, Spielsachen, Schultaschen und
vielen anderen Sachen begonnen.



Die Freude war auf beiden Seiten sehr gross.



Wir haben versprochen wieder zu kommen und somit wurden wir mit grossem Beifall und Händeschütteln
verabschiedet.
Ich habe ja schon einiges hier in PY gesehen, aber ausser dem Besuch bei den Indios im Chaco, hat mich
dieser Besuch sehr traurig gemacht, unter welchen Umständen diese Menschen noch leben müssen.



Wenn es regnet, wird das Regenwasser als Trinkwasser aufgefangen und verwendet, Rinder können sie
nicht halten, da kein Weideland sich in unmittelbarer nähe befindet.

Aber eine Schule ist dank von Lehrern , welche kostenlos unterrichten, vorhanden, auch da haben wir
unsere Unterstützung zugesagt.

Gruß
Rotti

====================================================================
Grüße aus Paraguay!
Dieter


Zuletzt von Eddy am Fr Jan 15, 2010 10:57 pm bearbeitet, insgesamt 8 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hilfe im Busch   Fr Jan 15, 2010 3:03 pm

Wenn ich sowas lese denke ich mir zwei Sachen. Erstens wie gut, dass es Menschen wie Rotti und seine Freunde gibt, die den Indianern helfen. Zweitens, wie schlecht doch das Staatssekretariat für Indianerhilfe funktioniert und was eigentlich in den letzten 20 Jahren mit all den Geldern gemacht wurde die für die Indianer zur Verfügung gestellt und gespendet wurden.
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Hilfe im Busch   Fr Jan 15, 2010 6:46 pm

Hallo,
ich möchte aber auch an dieser Stelle die grosse Hilfsbereitschaft und den Arbeitseinsatz
unserer Freunde in D erwähnen.
Denn ohne diese, wäre alles hier nicht möglich.
Branntweiner,
das Geld ist bestimmt geflossen, nur die Kanäle wo es hin geschwommen ist,
werden wir nicht finden.
Erst recht nicht die Bedürftigen. Es kann alles nur besser werden. Wollen es hoffen.

Gruß
Rotti
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hilfe im Busch   Heute um 1:07 am

Nach oben Nach unten
 
Hilfe im Busch
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Weisser Engel Nelly sucht Adoptivefamilie-Galgo Hilfe e.V.-
» Galga Ebony und ihre Welpen suchen... -Galgo Hilfe e.V.-
» Hilfe Linz Umgebung
» In Moldawien herrscht Krieg !! Hilfe jeder Art ist dringend erforderlich !!
» Tierheim Uhlenkrog/Kiel: Hilfe benötigt!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Helfen :: Erste Hilfe aus Zweiter Hand e. V.-
Gehe zu: