StartseiteFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
admin




BeitragThema: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 12, 2009 12:31 pm

Erste Hilfe aus zweiter Hand e.V.

Zitat :
Not, Leid und Elend gibt es auf der ganzen Welt.
Es hat uns nicht ausgereicht Geld zu spenden.
Wir wollen aktiv, kontrolliert und nachhaltig helfen
und haben uns auf Paraguay konzentriert.

Warum Paraguay?
Nun, zum einen gehört Paraguay zu den armen Ländern der Welt.
Zum anderen sind schon vor Jahrzehnten viele Deutsche nach Paraguay ausgewandert, die die deutsche Sprache auch an ihre Nachkommen weitergegeben haben. So haben wir in Paraguay die Möglichkeit direkt, ohne dritte Personen, mit den Menschen in Kontakt zu treten.
Wir erfahren so, was benötigt wird und haben außerdem die Möglichkeit, die Hilfslieferungen zu kontrollieren.
Denn: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Der Clou unser Hilfsorganisation ist aber, ohne hochnäsig wirken zu wollen, ein anderer: wir exportieren vollwertige Gebrauchsgüter nach Paraguay, die in Deutschland unter Aufwendung zusätzlicher Kosten, entsorgt würden. Wir haben mit gebrauchter Bekleidung, Schulmöbel, Feuerwehrzubehör und vor allem Krankenhauseinrichtung begonnen.
Der Kreis der Spender und Abnehmer wird immer größer.
Es macht nicht nur uns Spaß, sondern auch die deutschen Spender haben einfach ein gutes Gefühl, gebrauchsfähige Gegenstände nicht teuer zu entsorgen, sondern einem weiteren Bestimmungszweck in Südamerika zuzuführen.

Quelle:
http://www.erstehilfe-paraguay.de/index.php

====================================================================
Grüße aus Paraguay!
Dieter
Nach oben Nach unten
Piribebuy




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 12, 2009 1:21 pm

Diese Abteilung haben wir eingerichtet damit Mitglieder, Spender, Helfer und aber auch Gäste dieser Sparte eine entsprechend kommunative Möglichkeit haben sich mitzuteilen. Über Aktionen berichten können und auch Hinweise liefern können wo man mit helfen kann.
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 12, 2009 2:12 pm

Hallo Admin,
ist eine tolle Idee mit der Eröffnung dieses Themas.
Vielen Dank.
Ich möchte auch darüber informieren, das am 10.10.2008 in PY
der Tochterverein
„ NEPYTYVO MBARETERA”
( Hilfe für Menschen in Paraguay für eine bessere Zukunft )

Unter Notarieller Aufsicht und Unterzeichnung gegründet wurde.

Gruss
Rotti
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 12, 2009 2:27 pm

Begrüsse jede,aber auch wirklich jede Aktivität in dieser Richtung, und werde mich wenn ich in PY lebe selbstverständlich daran beteiligen!!!!
MfG Berry..... Dank allen dies es jetzt schon tun.
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 12, 2009 2:40 pm

Hallo Berry,
dann sehe zu, dass Du so schnell wie möglich hier her kommst.
Wir können noch kräftige Arme und Hände gebrauchen.

Gruss
Rotti
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 12, 2009 6:34 pm

Habe den neuen Tread auch entdeckt und schließe mich Berry an. Auch wir werden unser bestes tun, um zu helfen. Leider können wir zur Zeit noch nicht viel ausrichten, ausser, wenn wir rüber kommen, den noch verfügbaren Platz im Container zur Verfügung stellen. Aber das versteht sich ja auch eigentlich von selbst.
Parrallel arbeite ich so weit wie es von hier aus geht, auch an der Angelegenheit " Ausbildung in Paraguay " Siehe Traed " Berufsausbildung "
Gruß Grisu
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Mo Apr 13, 2009 4:26 am

Auch ich begrüße die Initiative der sehr rührigen Gruppe in Deutschland, und mit dieser Hilfe konnte bisher schon in einigen Schulen usw. so manches Loch gestopft werden. Ich weise bei dieser Gelegenheit hin auf meinen entsprechenden Eintrag unter "Schulbildung", damit sich die Leser überhaupt ein Bild machen können, wie du Zustände an den Staatsschulen Paraguays sind. Und daß da natürlich alles fehlen muß, das versteht sich von selbst.
Nach oben Nach unten
Piribebuy




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Di Apr 14, 2009 1:22 am

Zitat :
Mit Erschrecken musste ich hoeren, dass in PY jedes Jahr ca 300 neue Lepra-Faelle auftreten.

Naechste Woche habe ich einen Termin beim Chefarzt dieses Krankenhauses.

Dazu wuerde ich gerne dem paraguayischen Spendenverein, der ja bekanntlich nicht weiss wohin mit dem Spendengut, fuenf Ventilatoren abkaufen und sie dem Krankenhaus schenken.

Und wenn ich schon dabei bin,
fuenf weitere fuer meine Schule hier im Ort, werd ich mir auch noch leisten koennen.

Also, wo bekomme ich die und was kosten die?

Don H

PS Das ist ernst gemeint - ich mache mit Spenden und der Armut keine Scherze.



Diese Zeilen schrieb Achim Feltin im HH-Forum, in diversen Foren nennt er sich Don H.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Achim Feltin,

es ist nicht nötig Ventilatoren zu kaufen welche für die von Dir ausgesuchten Stellen benötigt werden. Lepraerkrankte sind hilfsbedürftig und somit für uns vom Hilfsverein gerne zu unterstützen. Du kannst gerne die Ventilatoren dorthin verbringen, wenn Du ohnehin einen Termin dort hast.
Uns genügt es wenn Du uns nachträglich eine von den zuständigen Direktoren der z.B.
Leprastation unterschriebene Empfangsbestätigung zukommen läßt.
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Di Apr 14, 2009 3:53 am

Hallo Herr Achim Feltin,
es freut mich zu lesen, dass Sie für Ihre Schule, welche wenn ich richtig
informiert bin, in Atyra liegt, fünf Ventilatoren kaufen wollen.
Dies ist nicht nötig, da wir an Schulen keine verkaufen, sondern spenden.
Im Übrigen, wenn sie richtig recherchiert hätten, würden sie wissen, dass
der Verein Ihren Wohnort Atyra schon lange unterstützt. Sei es mit Möbeln für
Schulen, weiterhin Betten, Kleidung, Spielsachen, Lebensmittel für das Dorf
San Isidro, gehört auch zur Gemeinde Atyra, ebenso ein Dorf wo die Bewohner
noch in Häusern aus Palmenstämmen wohnen, welches auch zur Gemeinde
Atyra gehört, mit den gleichen Sachen. Genauso wird von uns das Centro Salud
von Atyra mit Krankenbetten, Verbandsmaterial, Rollstühlen , Krücken,
Fieberthermometern, Faxgerät und Computer usw. unterstützt.
Ich habe morgen mit dem Bürgermeister Ihres Ortes Atyra, wie schon des Öfteren, eine Besprechung, in welchen Schulen und anderen Einrichtungen die Ventilatoren,
welche für Atyra vorgesehen sind, verteilt werden sollen.
Denn wir betreuen ja auch noch andere Orte z,B. Piribebuy, Altos, Loma Grande , Nova Colobia und Emboscada auch diese haben Schulen und Krankenstationen wo der Bedarf an Unterstützung sehr gross ist.
Wir werden weiter darüber berichten.

Gruss
Rotti
Nach oben Nach unten
Piribebuy




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Di Apr 14, 2009 1:00 pm

Wie man erkennen kann ist der Aktionsradius schon groß. Auf der Suche nach geeigneten Stellen wohin man Hilfsgüter verbringen kann, erlebt man immer wieder Erstaunliches. Oft,so hat man das Gefühl, ländliche Bereiche wo man meint die Zeit ist vor langem stehen geblieben.
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Di Apr 14, 2009 1:25 pm

Ebenso werden vom Verein "ÑEPYTYVÔ MBARETERÀ "
schon seit geraumer Zeit, in Caacupe, die Schwestern von Kalkutta
unterstütz. Dort werden täglich ca.150 Kinder und Menschen aus der
Umgebung mit einem kostenlosen warmen Mittagessen versorgt.
Das diese bewundernswerten Schwestern, Unterstützung mit
Kleidung , Spielsachen, für die Kinder Schreibsachen und Lebensmittel brauchen,
kann sich wohl jeder vorstellen.
Es ist schön zu sehen, wenn man auf Ihr Grundstück kommt wie sauber und
gepflegt alles ist und wie ihr angelegter Gemüsegarten mit sämtlichen Gemüsesorten
wächst und gedeiht.

Gruss
Rotti
Nach oben Nach unten
Piribebuy




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Mi Apr 15, 2009 12:59 am

Don Holiday, Joachim Feltin schrieb im HH Forum:

Zitat :
Hero Member
*****
Offline Offline

Beiträge: 1173

Skype: donholiday

Re: Lepra-Krankenhaus der Mennoniten
« Antwort #1 am: Heute um 06:13:46 »

Gestern hat sich Toni mit mir in Verbindung gesetzt.
Krankenhaus und Schule bekommen die Ventilatoren umsonst.
Ich kann 10 Ventilatoren abholen.

Das Krankenhaus und die Schule muss den Empfang bestaetigen.

Dann bitte ich, die Erklaerungen vorzubereiten und die 10 Ventilatoren bereit zu stellen.

Krieg ich alle 10 mit einem Mal in mein Auto?

Wo hole ich die ab?
Die Topachi betrete ich nicht. Die Luft dort ist mir zu bleihaltig. Ausserdem habe ich seit zweieinhalb Jahren Hausverbot.

Wie waers mit einem Nachbarn?

Jean-Paul hab ich noch nie besucht.
Pit noch nie kennengelernt.
Bei Zoltan war ich auch lange nicht mehr.

Also, wo kann ich sie abholen?

Ich danke fuer das Angebot!

Don H

Herr Feltin,

die Sachspenden sind vom Deposito des Topachi Ranch Hotels abzuholen, nach vorheriger Absprache.

Die Bescheinigung über den Erhalt der Hilfsgüter werden von den Empfängern ausgestellt und unterschrieben. Als Spendengeber wird der Verein Erste Hilfe aus zweiter Hand eingetragen.

Sollte die Übergabe der Ventilatoren bis einschließlich Sonntag 19.04.2009 nicht erfolgt sein, hat sich die Angelegenheit für Sie erledigt, was Ihnen ja auch provokativ am liebsten wäre!

Ihre unqualifizierten Bemerkungen werden auch diesmal ihr Ziel verfehlen. Zu bemerken dabei sei das Sie vor nichts zurückschrecken und sich selbst Lepraerkrankte scheinbar dazu zunutze zu machen wollen um sich im obengen. Thema aufspielen zu können und um die für Sie doch sehr ausgeprägte Profilneurose sättigen zu können.

Uns geht es um die Hilfe und nur deshalb halten wir unser Angebot zur Lieferung der Ventilatoren an die Leprastation aufrecht, nicht wegen Ihnen.
Nach oben Nach unten
Piribebuy




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Mi Apr 15, 2009 11:16 am

Hilfsgüter: Die Betten aus Immerath bald in Paraguay

Von Norbert F. Schuldei | 14.04.2009, 14:40

Hückelhoven-Baal. Udo Keller ist froh, dass er wieder am Schreibtisch in seinem Büro draußen vor den Toren Hückelhovens auf Gut Gansbroich im Gewerbegebiet Baal sitzen und die Beine ausstrecken kann.


Die vergangenen Tagen waren für ihn und ein paar Freunde nämlich arg strapaziös: «Wir haben aus dem alten Krankenhaus in Immerath 42 Betten und Nachttische für unser Projekt bekommen, auf Lastwagen verfrachtet und hierher gebracht.»

Jetzt stehen die Bettgestelle gestapelt in einem Schuppen auf dem weitläufigen Gelände und warten darauf, dass sie in Container geladen und nach Paraguay verschifft werden. «Erste Hilfe aus zweiter Hand» heißt das Projekt, das Udo Keller im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hat und das es sich zur Aufgabe macht, die Not und das vor allen Dingen auf dem Land herrschende Elend in Paraguay zu lindern. Warum um Himmels willen Paraguay?

«Erstens gehört Paraguay zu den armen Ländern dieser Erde», sagt Udo Keller. Und zweitens? «In Paraguay leben 6,2 Millionen Menschen, und davon sind 400.000 deutschsprachig», sagt Keller. Das mittelamerikanische Land ist ein beliebter Altersruhesitz für Deutsche. «Ich habe bei meinen Besuchen dort ein paar deutschstämmige Rentner gefunden, die von meiner Idee begeistert waren und ihre Hilfe angeboten haben.»

Keller erfährt durch diese Mitarbeiter, wo was vor Ort dringend benötigt wird. Im Schnitt alle sechs Wochen schickt Keller einen Schiffscontainer vollgestopft mit Hilfsgütern von Gut Gansbroich in Hückelhoven-Baal Richtung Paraguay. Dort angekommen, wird die Verteilung der Güter von Mitarbeitern überwacht.

Und: Sie lassen sich den Empfang der Spende von den Bürgermeistern der Orte quittieren. «Was wir nach Paraguay schicken, sind hochwertige Gebrauchsgüter, die bei uns hier in Deutschland unter Aufwendung von Kosten entsorgt werden müssten», sagt Keller. Natürlich Bekleidung, aber auch Schulmöbel oder oder wie jetzt Teile von Krankenhauseinrichtungen «Neben den Betten aus Immerath habe ich aus Linnich zwei Dialysegeräte und von einem Zahnarzt in Linnich ein Röntgengerät zur Verfügung gestellt bekommen.»

Dinge, die in Mittelamerika Gold wert sind. «Und wir bringen ein Feuerwehrauto, das von den Männern der Hückelhoven Wehr aufgemöbelt worden ist, auf den Weg nach Paraguay», sagt Keller. Er braucht nicht zu betonen, dass die seinem Verein zur Verfügung gestellten Sachen in Paraguay kostenlos an den richtigen Stellen eine neue Nutzung finden. Er verschweigt aber auch nicht, «dass ein ganz kleiner Teil der gespendeten Waren an die Bevölkerung zu Preisen, die die einfachen Leute auch wirklich bezahlen können», verkauft werden.

Der Grund dafür ist einleuchtend: «Ein Container mit 62.315 Kilogramm Ladung nach Paraguay kostet heute rund 2000 Euro. Wir haben im vergangenen Jahr sechs und in diesem Jahr zwei Container auf den Weg gebracht», sagt Keller. Überdies müssten den Mitarbeitern vor Ort auch die Spritkosten und die Mietkosten für die Autos erstattet werden, mit denen die Güter vor Ort aufs Land gebracht werden
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Mi Apr 15, 2009 4:19 pm

hallo Piribebuy,
ich glaube von diesem Zeitungsbericht muss man etwas ergänzen und klarstellen.
Natürlich hat nicht wie geschrieben, ein Container das Gewicht von 62.315kg
sondern + - 10.000kg netto.
Diese Zahl 62.315kg ist das netto Gewicht, welches vom Deutschen Verein im vergangen Jahr an Hilfsgütern nach PY gesendet wurden.
Desweiteren, ist die Angabe der Frachtkosten nur bis ASU angegeben, so dass
noch weitere Kosten vom Hafen zum Bestimmungsort von ca. 9. bis 9.500.000 GS
dazu kommen.
Aber man kennt es ja, wie das manchmal so mit den Reportern läuft.

Gruss
Rotti
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 1:19 am

am vergangenen Donnerstag wurde aus
unserem Depot in Pribebuy für die Gemeinde Atyra
Bücherschränke, Schultische und 50 Ventilatoren geliefert.
Die Hilfsgüter wurden vom Bürgermeister der Gemeinde
mit grossem Dank und Freude entgegengenommen.

Gruss
Rotti
Nach oben Nach unten
Piribebuy




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 5:59 am

Sehr geehrte Leser,

seit Wochen läuft in einem anderen Forum, welches nicht besonders erwähnt werden muß, eine Hetz- und Verleumdungskampagne gegen unsere Hilfsvereine sowohl in Deutschland als auch in Paraguay.

Unsere Antwort dazu kann ich Ihnen allen heute und hier liefern nachdem wir unsere Interessen zu wahren hatten und wollen. Warum erst jetzt werden sich einige Fragen, ganz einfach, es bestand keinerlei Anlaß zur Eile auch wenn von verschiedenen Schreibern im oben erwähnten Forum mit lediglich versuchtem Nachdruck, diese schon früher hätten erwarten wollen.

Heute wurden von den Vorständen der Vereine und von zwei Bürgermeistern aus dem Departement Cordilliera, Strafantrag gegen zwei Herren die maßgeblich an der Hetz- und
Verleumdungskampagne beteiligt sind und diese auch inszeniert haben, gestellt. Anbei konnte festgestellt werden das gegen einem der Herren bereits zwei Verfahren anderer Natur anhängig sind.

Dies geschah nach sorgfältiger Vorbereitung an welcher verschiedene Personen und auch staatliche Institutionen beteiligt waren. Im wesentlichen handelte es sich dabei um die Finanzbehörden in Deutschland, die paraguayische Botschafterin in Berlin, die Staatsanwaltschaft in Deutschland, verschiedene Municipalidaden im Bereich Corilliera,
Großspender, der Ministero Heracio Galeano, Interpol Paraguay und ein ranghoher Polizeichef.

Der Verkauf von eingeführten Hilfsgütern war im stattgefundenen Rahmen mit den Spendern so abgestimmt. Die Einnahmen wurden im vollen Umfang in das Kassenbuch des Vereins in Paraguay eingetragen, konform mit der vom Ministerio de Hacienda dafür vorliegenden RUC-Nummer. Der Verkauf sollte planmäßig die Transportkosten der Güter
relativieren die großteils von den Mitgliedern beider Vereine aus privaten Mitteln verauslagt wurden. Wir reden hierbei von ca. einer Tonne aus dem Gesamtvolumen von ca.
62 Tonnen verteilt auf verschiedene Container.

Das Sammeln der Güter, das Be- und Entladung der Container, die jeweilige Lagerhaltung,
weitere Verbringungskosten, wurden gleichsam von den Vereinsmitgliedern bestritten.

Alle anderen Güter wurden weisungsgerecht an die zuvor ausgesuchten Empfänger wie
Schulen, Krankenhäuser und Feuerwehren verteilt. Der Erhalt der Sachspenden wurden von den Empfängerstellen ordnungsgemäß quittiert, versehen mit den Stempeln und Unterschriften der zuständigen Direktoren und den Bürgermeistern.

Auf Verlangen gewähren wir Einblick in unser Vereinsarchiv welches alle Nachweise und nach gestzlicher Bestimmungen, die Dokumentation darüber beinhaltet.

Weitere Darlegungen entbehren jeglicher Grundlage.


Hochachtungsvoll
und gezeichnet durch die Vorstände

Günther Schreiner

Toni Kerner
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 7:08 am

Hallo Toni
Das ist Super!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hoffe das diese Herren jetzt ihre gerechte Strafe bekommen.
Früher oder späther bekommt jeder seine Strafe.
Macht auf jeden Fall weiter.
Nach oben Nach unten
admin




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 9:18 am

Dem kann ich mich nur anschließen.
Auch ich hoffe das die Hetzer und Verleumder ihre gerechte Strafe bekommen, so etwas darf einfach nicht ungestraft bleiben.

Den Helfern und Mitgliedern des Vereins wünsche ich weiterhin viel Kraft bei ihrer wichtigen Arbeit.
Macht auf alle Fälle so weiter.

====================================================================
Grüße aus Paraguay!
Dieter


Zuletzt von Admin am So Apr 19, 2009 1:27 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 1:01 pm

geschrieben in eienm Forum

Zitat :
Das ist natürlich auch eine Einstellung. Wenn nur 10 % ankommen ist auch das eine Hilfe. Aber wäre es nicht besser dafür zu kämpfen daß 100 % ankommen?
HH

Dem kann ich nur voll zustimmen, denn es liegt den Helfern immer daran, soviel wie nur möglich an Hilfsgütern zu verschenken.
Die 100 % könnten dann erreicht werden, wenn die Herrn Herbert Hasengruber und Joachim Fältin alias Don Holliday aus ATYRA/MONAIRY in Zukunft die Flete übernehmen würden.
Aber ich glaube auf diese Unterstützung können wir dankend verzichten.

Gruss
Rotti


Zuletzt von Rotti am So Apr 19, 2009 2:15 pm bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 1:11 pm

So wünscht man sich einen beginnenden Sonntag. Schönes Wetter....ein tolles Frühstück.....und dann ab zum Stammtisch!!!! Lese den guten Beitrag von Dieter...und jetzt den von Toni.....was will man noch mehr!!! Ein Erfolg auf ganzer Linie...und ich hoffe das den Protagonisten in dem nicht erwähnenswerten "Forum" endlich das "Handwerk" gelegt wird!...........Ich weis jetzt es wird ein schöner Sonntag.........und den wünsche ich allen hier in unserem Forum. Gleichzeitig bedanke ich mich für die unermüdliche Hilfe der beiden in PY tätigen Hilfsvereine....Sie repräsentieren Deutschland auf eine ganz besondere Weise.
MfG Berry ....danke.. und eine extra Runde für alle..... bier1

party musiker1 musiker2
Nach oben Nach unten
Piribebuy




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 1:28 pm

oviedo schrieb:
Hallo Toni
Das ist Super!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich hoffe das diese Herren jetzt ihre gerechte Strafe bekommen.
Früher oder späther bekommt jeder seine Strafe.
Macht auf jeden Fall weiter.


Es gibt und gab für uns keinen Grund unsere Aktivitäten einzustellen, wenn auch die Angriffe noch so spitzt ausgelegt wurden.
Wir sind von unserer Tätigkeit überzeugt und werden auf jeden Fall daran festhalten. Im Grunde war es auch nur eine
provokative Selbstdarstellung von 2 Schreiberlingen die bekannt dafür sind das sie ihre nie vorhandenen carakterlichen Potenz wohl darin suchten.
Die Dame die sich dann noch dazugesellte ist auch vielen bekannt und ist lediglich ein Beispiel von nutzloser Agressivität und Frusttration.
Eben zu einer bestimmten Seilschaft gehörend die überall da auftaucht wo die Bezeichnung Paraguay auftaucht und als Weltmeister der PN`s da stehen wollen.

In diesem Zusammenhang möchte der Verein sich bei allen bedanken die unterstützend für uns da waren.
Nach oben Nach unten
peregrino




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 7:34 pm

Aisa schrieb in seinem Forum:

Zitat :
Re: Ein ewiges Thema: Spenden nach Paraguay!
« Antwort #85 am: Heute um 06:55:33 »
--------------------------------------------------------------------------------
Ja wenn das so ist, dann soll mir doch jemand die Kopien von den ganzen Unterlagen schicken damit ich das überprüfen kann.
Fragt sie nur warum sie die Unterlagen nicht schon angeboten haben als DH bei Udo Keller anfragte. Schon sehr eigenartig. Ich sehe das Schreiben als letzten verzweifelten Versuch die Sache mit Drohungen abzuwürgen.

Kann jemand erklären warum denn so viel herumgerdückt wird wenn doch alles in bester Ordnung ist? Oder ist doch nicht alles in Ordnung?

Leider steht nichts davon um welches Delikt es sich handelt das die 2 begangen haben sollen. Gut daß DH und ich keine Delikte begangen haben. Vielleicht kann uns Espatopy auch noch sagen wer welche Delikte und wie begangen hat. Als Rechtsanwalt interessiert mich das natürlich.

HH

Herbert Hasengruber der Gutmensch und Weltenrichter (-anwalt).
Er will prüfen was andere machen! Was bildet sich dieser Mensch eigentlich ein?
Es ist unglaublich! Drohungen kann ich im Beitrag von Piribebuy nicht erkennen.

Ich glaube hier wird gar nichts versucht abzuwürgen.
Die Sache hat wohl erst angefangen. Das ist mein Eindruck.

Companeros macht weiter mit Eurer Paraguay-Hilfe!
Nach oben Nach unten
peregrino




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 7:52 pm

Aisa schrieb in seinem Forum:

Zitat :
Re: Ein ewiges Thema: Spenden nach Paraguay!
« Antwort #90 am: Heute um 08:44:02 »

--------------------------------------------------------------------------------
Mir ist das alles wirklich sehr unverständlich. Einerseits will man jemanden angezeigt haben, anderseits schreibt Toni: Auf Verlangen gewähren wir Einblick in unser Vereinsarchiv welches alle Nachweise und nach gestzlicher Bestimmungen, die Dokumentation darüber beinhaltet.

Wer nichts zu verstecken hat, braucht auch niemanden anzeigen denn das sollte den Leuten am Arsch vorbeigehen. Was wurde nicht schon alles über mich geschrieben und nie habe ich jemanden angezeigt.

Wenn alles in Ordnung ist, sollte mir der Verein doch alle Unterlagen schicken damit ich sie prüfen kann und dann einen entsprechenden Bericht posten kann. Das wäre doch die beste Lösung. Da sind wohl nur Diletanten am Werk.


Aisa Sie sind schon auf dem richtigen Weg, nur mit der Rechtschreibung klappt es noch nicht so ganz! Oder wollten Sie Ihre Anmerkung gar Umgangssprachlich verstanden wissen?
Sie, der Rechtsanwalt mit 17 Jahren Erfahrung in Paraguay?

Dilettant
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie


Zitat :
Ein Dilettant (ital. dilettare aus lat. delectare „sich erfreuen“) ist ein Nicht-Fachmann, Amateur oder Laie. Der Dilettant übt eine Sache um ihrer selbst Willen aus, also aus privatem Interesse oder zum Vergnügen.

Dabei mag er durchaus vollendete Kenntnisse und Fähigkeiten erlangt haben. Solange er aber die Tätigkeit nicht professionell ausübt, um also seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, oder eine entsprechende, anerkannte Ausbildung absolviert hat, gilt er als Dilettant.

In der heutigen Umgangssprache wird der Begriff meist negativ wertend verwendet, wenn eine Tätigkeit unfachmännisch, unsachgemäß, fehlerhaft, stümperhaft, oberflächlich, somit dilettantisch erledigt wurde.

Geschichte

Der Begriff galt ursprünglich dem nicht geschulten Künstler oder Kunstliebhaber. Er ist zusammen mit dem Verb dilettieren seit dem 18. Jahrhundert in der deutschen Sprache belegt und war besonders in der Bezeichnung musikalischer Werke zu finden, die „für Kenner und Liebhaber“ geschrieben wurden. Das Wort war dabei keineswegs abwertend gemeint, sondern diente vielmehr dazu, die Tätigkeiten der Adeligen von denen derjenigen abzugrenzen, die sie zur Bestreitung ihres Lebensunterhaltes ausüben mussten.

In den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts bezeichneten sich Musiker, die gegen alle Traditionen der Popmusik anspielten, als „Geniale Dilletanten“, die bereits durch die Schreibweise (absichtlich) dilettierten. Zu ihnen gehörten unter anderem Bands wie
"Die tödliche Doris" und "Die Einstürzenden Neubauten".
Amigos weitermachen und nur nicht unterkriegen lassen!
Nach oben Nach unten
Rotti




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 8:13 pm

Geschrieben in einem Forum.
Zitat :
Mir ist das alles wirklich sehr unverständlich. Einerseits will man jemanden angezeigt haben, anderseits schreibt Toni: Auf Verlangen gewähren wir Einblick in unser Vereinsarchiv welches alle Nachweise und nach gestzlicher Bestimmungen, die Dokumentation darüber beinhaltet.
Richtig Herr Hasengruber,
aber nur an die dafür zuständigen Institutionen.
Wir glauben jedoch nicht, dass Sie zu diesen dazugehören.

Gruss
Rotti
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   So Apr 19, 2009 8:44 pm

Ich kann nur hoffen das diese beiden Herren und die Dame in Paraguay die Ausnahme darstellen....!!!! Mit welchem Recht verlangen diese impertinenten "Möchtegerne" etwas, an dem sie weder beteiligt sind, noch in der Lage sind sich an dieser guten Sache zu beteiligen!!
Diesen "Nestbeschmutzern" kann man nur mit Ignoranz begegnen. Ihre Art zu kommunizieren kann auf lange Sicht nicht gut gehen. Sie werden in der Isolation enden, denn es wird sehr schwer für sie werden Menschen mit ihrem begrenztem Niveau zu finden.

MfG Berry.........
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.   Heute um 1:06 am

Nach oben Nach unten
 
Guten Tag, Freunde des Vereins ERSTE HILFE AUS ZWEITER HAND e. V.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Erste Hilfe Massnahmen am Pferd
» Hilfe bei Aufgasung
» Erste Hilfe für den Hund
» Weisser Engel Nelly sucht Adoptivefamilie-Galgo Hilfe e.V.-
» Galga Ebony und ihre Welpen suchen... -Galgo Hilfe e.V.-

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Helfen :: Erste Hilfe aus Zweiter Hand e. V.-
Gehe zu: